Das mag selbstverständlich klingen, ist es aber nicht: Musiker in AC/DC Coverbands sind nicht zwingend AC/DC Hardcore Fans.

Selbst erlebt.

Uli am Grab von Bon Scott

Fremantle, Australien

London, Overhill Road.

Hier starb Bon Scott, der erste Sänger von AC/DC im Auto vorm Haus eines Freundes, mit dem er die Nacht durchzecht hatte.

Der "Freund" konnte ihn nicht aus dem Auto herausbekommen. Bon starb in der Nacht auf den 19.02.1980 lt. Polizeibericht erstickt an seinem Erbrochenen. Es kann auch sein, dass er erfror. Im Februar ist es in London bitter kalt.

 

Rock In Peace, Bon!!!

Anfang 2001 war ich mit meinem Kumpel Schorsch (www.eternal-reign.com) mehrere Wochen in Australien. Hier trafen wir unter anderem Mark Evans, den ersten Bassisten von AC/DC in seinem Gitarrenladen.

Er nahm uns mit in sein Büro, holte den Bass von der Wand und wir beide bekamen eine Privatstunde in AC/DC Groove.

Copyright aller Fotos: Uli

Wir haben vier Shows gesehen (Perth, Sydney und Brisbane) wobei wir vom AC/DC Tourmanager Tim (vollständiger Name bekannt, lol) für das Entertainment Centre in Sydney eine Freikarte bekamen. Wir sind nach der Show sogar im Radio interviewt worden. Hoffentlich wurde das nicht gesendet ;-)

Natürlich haben wir uns auch Autogramme von allen Bandmitgliedern der AC/DC Jungs geholt. Man konnte ganz easy mit ihnen schnacken.

 

Angus war mit seinem Wagen schon an uns vorbei gefahren, als er uns sah, dem Fahrer auf die Schulter klopfte und nochmal zurück kam, um uns ein Autogramm zu geben.

Im strömenden Regen!!!

Brian Johnson, der Sänger meinte nur, als ich ihm erzählte, wir kämen ganz aus good ol' Germany: "you must be crazy" :-)


Real Time Analytics