„Good evening ladies and gentleman! We’re Ballshaker and we’re

gonna shake your balls with the best of more than 40 years AC/DC power“

Warum noch eine AC/DC Tribute Band? Ganz einfach..... weil es so viele

AC/DC Fans gibt. Und diese Fans erwarten von einer Tribute Band,  

dass sie möglichst nahe am Original ist.

Bei "Ballshaker" covern wir nicht AC/DC  ...wir leben AC/DC.

 

Peddar hat  mehr als 20 Jahre Brian Johnsons Gesangstechnik bis ins Detail studiert, Eddy und Uli sind quer durch die Welt gejettet um ihren Vorbildern an Bass und Rhythmus Gitarre auf die Finger zu schauen (weil die Noten nicht exakt genug waren)  und unser Küken Clausen ist wahrscheinlich irgendein direkter Nachkomme von Angus Young,  ohne dass der Gitarrengott davon  weiß. Arne an den Drums toppte schon bei der ersten Probe alle unsere Erwartungen und treibt das Rock'n Roll Schiff durch den Abend ohne Gefangene zu machen.

Wie ihre Vorbilder sind die erfahrenen Musiker von Ballshaker "in der Welt" verstreut. Aber wenn man die besten AC/DC Tribute Musiker vereinen will lässt sich das nicht vermeiden.  Uli (Rhythm Guitar) kommt aus Hamburg, Eddie (Bass) aus dem Raum Hildesheim und unseren neuen Sänger „Peddar“ haben wir im Großraum Brake eingefangen! Nach dem Einstieg von Claus’n (Lead Guitar) aus Bremen und unserem Neuzugang Arne aus Oldenburg an den Drums ist die Band wieder komplett und besser als jemals zuvor.

Zu Claus’n: Dieser Solo-Gitarrist ist der reine Wahnsinn! Als hätte „Jack Black“ ihn direkt von seiner „School of Rock“ durch einen „Rock’n’Roll Thunder“ an uns geschickt. Claus’n verkörpert nicht nur den perfekten Angus, er lebt diese Rolle und füllt sie zu 100% aus! Zwischen ihm und seiner SG gibt es keinen Millimeter Luft, sie atmen und agieren als eine Einheit! Der Mann flippt noch durch den Saal, obwohl das Konzert schon längst vorbei ist, er ist einfach nicht aufzuhalten. Einen Besseren für diesen Job konnten wir einfach nicht bekommen und wir können den Vätern des Rock’n’Roll für diesen Beitrag nur danken.

Zu Peddar: Was soll man zu diesem Typen bloß sagen? Ein Volltreffer! Als hätte der Rock’n’Roll-Gott uns nach Jahren der Abstinenz endlich zusammengeführt. Er fühlt sich stimmlich mit seiner 3 Oktaven-Range  eigentlich bei Brian Johnson zuhause aber wenn der schlafende Hund geweckt wird, dann verwandelt sich das Tier zum Monster und Bon Scott kommt für einige Momente oder auch ganze Songs aus der Donnerwolke geflattert. 

Zu Uli: Ebenfalls total in sein Vorbild Malcolm Young „verliebt“, erfüllt er bei Ballshaker auch dieselbe Funktion und spielt auf seiner Gitarre ebenso dicke Saiten wie Malcolm, was zum authentischen  Sound noch mehr beiträgt. Er kennt jeden Song und alle Details in- und auswendig, sogar die Songtexte, obwohl er gar nicht der Leadsänger ist! Hat das vielleicht (s)einen Grund? Rhythmisch und musikalisch ist auch unser Uli der Angelpunkt um den sich alles dreht. Er hat nicht nur die offiziellen und sonstigen Aufnahmen von AC/DC studiert, sondern reist der Band bis heute auf der ganzen Welt hinterher. Das ein oder andere Pläuschen mit den originalen Bandmitgliedern kam da schon zustande. Sein Motto: „Auf der Bühne ist wichtig…!“

Zu Eddie: Er kommt nicht nur optisch so rüber wie Cliff Williams, er hämmert mit Schlagzeug und Rhythmusgitarre so gnadenlos auf den Punkt, man könnte denken der Rock’n’Roll Train donnert durch die Location! Wären Ballshaker eine Trägerrakete, dann wäre Eddie die zweite Brennstufe und würde uns direkt ins All befördern! Sänger und Sologitarre brauchen eine solide Basis, diese liefern die Drums, der Bass und die Rhythmusgitarre im Hintergrund und sorgen so für den AC/DC-typischen Beat. „Vorne rumflippen können die Anderen und außerdem würde es uns beim Trinken stören!“

Zu Arne: Leider musste unserer langjähriger Rhythm -Master Andre vor Kurzem   seinen Ausstieg verkünden. Nach dem ersten Schock ließen wir die Telefone heiß klingeln und alle Kontakte spielen. Und der Rock'n Roll Gott war wieder einmal auf unser Seite. Arne gehört zu den besten und versiertesten Drummern Nordeutschlands und hat in vielen Bands auf den größten Bühnen der Republik für den richtigen Groove gesorgt. Jetzt kümmert er sich bei  Ballshaker  darum, dass der Rock'n Roll Train nie stillsteht und auch der letzte Muskel in der Halle im Rhythmus zuckt.

 

In diesem Sinne.......

LET THERE BE ROCK!


Real Time Analytics